Dienstag, 4. August 2015

Grumpy-Junior

Wir haben eine neue Pubertätsstufe erreicht: Der ewig schlecht gelaunte Junior.

So kenne ich ihn gar nicht. Normalerweise unser Sonnenschein ( ganz die Mama ) und jetzt auf einmal grummelig und ewig genervt. Vor allem wenn sein Vater was sagt. Da werden die Augen verdreht und, wenn überhaupt, spöttisch gelächelt. Von den unterschwelligen Spannungen, die dadurch entstehen, möchte ich gar nicht erst anfangen.


See more on Know Your Meme

Erinnert mich allerdings auch daran, dass die Miss und ich, als sie in dem Alter war, ähnlich miteinander umgegangen sind. Nicht schön, aber wohl normal!

Morgen fährt der Junior erst mal ein paar Tage mit meinen Eltern weg. Sollen die sich mit ihm rumschlagen. Aber vermutlich ist dort alles super und er sowieso der König, weil schließlich die Großeltern es als ihre Lebensaufgabe ansehen ihrem Enkel den Zucker in den Allerwertesten zu blasen. Aber irgendwie dürfen Großeltern das auch.

Die Miss wäre eventuell auch mitgefahren, wenn sie nicht seit dem 1.8. bei meinem AG ferienjobben würde. Es macht ihr wirklich Spaß. Da sie in meiner Abteilung rumwuselt, gabs auch schon ein Feedback von meinen Kollegen. Sie scheint sich gut anzustellen. Mit Hinblick auf den Kontostand Anfang September ist dieses Kind wenigstens durchweg gut gelaunt.

Sonntag, 2. August 2015

31/15 - In words & pics

Gesehen: Die Entdeckung der Unendlichkeit auf DVD - Die Geschichte von Stephen Hawking wurde wirklich wunderbar filmisch umgesetzt. Eddie Redmayne hat zurecht den Oscar bekommen.

Gelesen: Feuer und Stein von Diana Gabaldon - Ich bin mit dem 1. Drittel durch und finde, dass die Serie sich doch ziemlich ans Buch gehalten hat. Bis jetzt zumindest.

Gearbeitet: Nichts, weil Urlaub.

Geturnt: Dreimal

Geschlafen: Leider nicht lange genug. Die innere Uhr konnte immer noch nicht abgestellt werden.

Gebacken: Bunte Beeren-Schnitten - Rezept folgt noch, wenn sie denn schmecken. Sie werden heute gegessen.

Gefreut: Über diesen Trailer:


(hoffentlich wird das Video nicht gleich wieder gelöscht ) - Wie genial ist das denn!!! Captain Future als als realer Film! Wenn es denn dazu kommt...


Gemacht: Dieses Schokoladeneis - Extrem lecker, aber eher für Leute geeignet die Bitterschokolade mögen.

Gewesen: Zum Infoabend für die Berlin-Fahrt vom Junior. Großartig was er alles mit der Jugendgruppe unternehmen wird. Aber es wird ein laaanger Fußmarsch! Das werde ich ihm so nicht unbedingt sagen. Sollen sich doch die Betreuer mit ihm rumschlagen.

Geklickt:

* Consuela hat ihren großartigen Warnemünde-Urlaub zusammengefasst.

* Christina schreibt über ein wirklich ätzendes Sommer-Frauenproblem. Aber es gibt eine Lösung!

* Sabine ist von Blogger zu Wordpress umgezogen. In diesem Posting berichtet sie wie das geht.

* Nervt es Euch auch, wenn ihr einen Blogspot-Blog anklickt und oben erscheint immer dieser Cookie-Hinweis?! Matt hat dagegen eine Lösung, allerdings traue ich mich an den Code nicht wirklich ran. Immer diese Angst vor dem totalen Blogverlust. ;)

* Juliane und ihre Erlebnisse beim Arbeitsamt. Es ist einfach nur traurig...!

* Die Küchenchaotin hat Mandel- und Nussmilch selbst gemacht.


Bei Instagram gelernt, dass das vertrockneter Raps ist.


Kühles Wetter hat Lust auf schweres Essen gemacht.


Schokoeis direkt aus der Maschine.


Leider musste ich Jeans und Socken in dieser Woche rauskramen.


Blue Moon - Auch wenn es nicht so aussieht. ;O)


Beeren-Schnitten

have a nice week

Donnerstag, 30. Juli 2015

Bunt ist die Welt: Türme

Lotta möchte diese Woche Türme sehen:

Türme
Dieser Turm ist Teil der historischen Stadtmauer von Ladenburg. Ich finde er hat was von einem Rapunzel-Turm.

Türme
Noch ein Turm aus Ladenburg - Der Wasserturm.

Türme
Ein Kirchturm darf natürlich auch nicht fehlen. Hier der Turm der Kirche in Lech/Arlberg.

Mittwoch, 29. Juli 2015

Serienparade: Leben und Tod

Kein einfaches Thema, welches sich Frau Margarete für uns ausgedacht hat.

Schlimm ist es immer für einen Serienjunkie, wenn der Tod einer Rolle plötzlich kommt. Viele sagen jetzt vielleicht, dass das das Salz in der Suppe ist. Mir gefällt es hingegen nicht.

Ein Tod, der mich wirklich geschockt hat, war der von Matthew Crawley aus Downton Abbey. Ich meine, da haben er und Mary endlich den ersehnten Stammhalter und am gleichen Tag fährt er in den Tod??!! Im Nachhinein betrachtet war das natürlich ein gelungener Schachzug der Autoren, denn sonst hätte Mary in den darauf folgenden Staffeln nicht so aufblühen können. Ein Ehemann an ihrer Seite hätte das sicherlich zu verhindern gewusst. Es wäre also mit Mary ziemlich langweilig geworden.

Ein Tod, der mich, Gott sei Dank, nicht unvorbereitet traf, war der von Will Gardner aus Good Wife. Hier war ich echt froh, dass ich mich aus Versehen selber gespoilert habe. Diese Wendung der Geschichte habe ich bis heute nicht verstanden. Aber vielleicht merkt man in Staffel 6, dass es gut war.

Froh über einen Serientod war ich bei dem von Shannon aus Lost - Die war ja mal nervig! Und dann noch die Liebesgeschichte mit Sayid. Das hat so gar nicht gepasst. Allerdings habe ich den Tod ihres Bruders Boone mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen.

Aber ein Serientod, der mir immer ins Gedächtnis ploppt wenn ich ein bestimmtes Lied höre, ist der von Dr. Greene aus Emergency Room.


Ich habe schon wieder einen Kloß im Hals.

Dr. Marc Greene hatte einen Gehirntumor und es war klar, dass er ihn nicht überleben wird. Der Tod kam also nicht überraschend. Es wurde quasi nochmal ein Familienurlaub gemacht mit dem Hintergrund Abschied zu nehmen. Und dann dieses Gesinge, von dem armen (auch schon toten) Hawaiianer mit seiner Ukulele... Einfach nur zum Heulen!! Als das Lied später bei uns in die Charts schoss, musste ich immer an Dr. Greenes Abschied denken und es fällt mir heute noch schwer es ohne Beklemmung zu hören. Ziemlich verrückt, ich weiß!

Zum Thema Leben fällt mir leider gar nicht so viel ein. Außer die Wiedergeburt von Bobby Ewing aus Dallas. Da wacht Pamela eines Morgens auf und findet ihren toten Ex-Mann unter der Dusche, der ihr dann erzählt, dass sie alles nur geträumt hat. Und zwar die komplette 9. Staffel!! Verrückt! Was man sich nicht alles einfallen lässt, wenn die Quoten sinken... ;)

Dienstag, 28. Juli 2015

2. Urlaubswoche...

... und ich vermelde Gewichtszunahme. Wie immer im Urlaub.

Da es in meinem Job keinen Stillstand gibt ( also kein Rumgesitze auf irgendwelchen Bürostühlen ) und ich auch irgendwie körperlich arbeiten muss, schlägt sich Ruhe bei mir sofort auf den Hüften nieder. Dummerweise koche ich dann auch ausgiebiger und backe, bzw. mache Eis.

Wie viel mehr es ist weiß ich gar nicht, da ich keine Waage habe, aber die Hosen fühlen sich enger an. Und ich habe noch anderthalb Wochen Ruhe vor mir!

Das Wetter ist aktuell auch nicht unbedingt förderlich, draußen besonders aktiv zu sein.

Da kann ich nur auf den Junior hoffen, der im Moment in einer absoluten Wachstums-Fress-Phase ist. Weder Schokolade noch Chips sind vor ihm sicher. Dann lagern die sich wenigstens nicht auf meinen Hüften ab. ;)

Und sonst so? Ich genieße tatsächlich das in-den-Tag-hineinleben...! Hätte ich nicht gedacht, dass es mir so leicht fällt einfach nichts zu tun. Muss wohl diese Altersweisheit sein... ;O)

Sonntag, 26. Juli 2015

30/15 - In words & pics

Gesehen: Einer nach dem anderen auf DVD - Ich finde den Film super. Vielleicht etwas zu lang, aber das haben der schwarze Humor und die tollen Schneebilder aus Norwegen wieder wett gemacht.

Angefangen: Feuer und Stein von Diana Gabaldon - Nach der ersten Staffel Outlander wars nur eine logische Konsequenz. Ich stehe erst am Anfang, also kann ich zu dem Buch noch nicht viel sagen. Allerdings habe ich Claires Stimme beim lesen im Kopf und natürlich auch ihr Gesicht vor dem geistigen Auge. Das finde ich eher suboptimal, aber dafür kann das Buch ja nix...

Gehört: Robin Schulz - Sugar



Mir gefällt dieses Lied und das finde ich ätzend, weil es die gleiche Grütze ist, die im Moment sowieso im Radio gespielt wird.

Gearbeitet: Nichts, weil Urlaub.

Geturnt: Viermal

Geschlafen: Gut

Gewesen: Bei einer 80er-Jahre-Party, die ins Wasser fiel weil um ca. 23 Uhr ein Sturm aufkam. Die Musik war vorher zudem extrem schlecht, sprich ein verlorener Abend.

Gewesen II: Beim AG, den Arbeitsvertrag für den Ferienjob der Miss mitunterschrieben.

Gesprochen: Bei dieser Gelegenheit mit Cheffe. Er hat einiges mit mir vor. Das muss ich erst mal verdauen. Ich muss definitiv meine Komfortzone verlassen. Was mich freut, aber auch Angst macht. Aber erst muss der BR zustimmen. Wieder mal! Und wenn es dann los geht, werde ich sicherlich auch im privaten Blog davon berichten.

Gefragt: Wo meine Frisörin abgeblieben ist?! Sie hat einen Heimservice und ist telefonisch nicht zu erreichen. Seit dem 14.7. war sie auch nicht mehr bei Whatsapp. Das ist wirklich komisch, da sie ein schulpflichtiges Kind hat und erst jetzt, wenn überhaupt, sich in den Urlaub verabschieden könnte. Da wird die schreckliche Friese vom Junior zur Nebensache. Ich mache mir wirklich langsam Gedanken.

Gefreut: Über die guten Zeugnisse der Kinder. Der Junior hätte allerdings mit etwas Aufwand mehr erreichen können, aber das ist wieder mal jammern auf hohem Niveau.

Gebacken: Polentakuchen mit Heidelbeeren

Geklickt:

* Julianes Freundin hat sich einen Millionär geangelt. Eine Story wie im Film.

* Kartoffelsalat - Der Film
Und ich so: Häh??!!

Okay, irgendein hipper Youtuber und dann noch Otto. Ich bin eindeutig nicht die Zielgruppe. Also für Otto schon, aber der ist heute nicht mehr lustig.

* Im Café Schönleben gibts Duffins oder doch Kraffins?

* Barbara hat geheiratet - Von dieser Stelle nochmal alles Liebe und Gute!!

* Franz Josef Wagner hat eine Kolumne in der Bild. Alleine das ist ja schon fragwürdig. Diese Woche hat er mal wieder einen Bolzen rausgehauen!

* Vivian hat auch schon bemerkt, dass in diesem Jahr weniger Stechmücken unterwegs sind.

* Ich habe einen amerikanischen Food-Lifestyle-Blog entdeckt. So toll! Guckt mal hier oder hier. Alleine schon die Bilder...


Für sowas habe ich nur im Urlaub Zeit.


Ausgemistet - Schon seit geraumer Zeit abgelaufen. War ein Geschenk.


Einkauf bei dm.


Polentakuchen mit Heidelbeeren.


Zwei Stunden vor der Party sah der Himmel noch toll aus.


Bei über 1000 Seiten werde ich wohl nächste Woche noch beschäftigt sein.

have a nice week

Donnerstag, 23. Juli 2015

Frau Weibsvolk backt Polentakuchen mit Heidelbeeren

Wenn man so seinen Küchenschrank ausräumt entdeckt man ab und zu Zutaten, über die man im Supermarkt gestolpert ist und sofort irgendein Rezept im Kopf hatte. In meinem Fall ist es Polenta.

Aber es war ein absoluter Fehlkauf - Bis auf den Gatten und mich hat hier keiner Lust auf Polenta-Talern gebraten in Öl mit Rosmarinzweig - Und ich hasse es etwas zu kochen, was von vorneherein schon zum Scheitern verurteilt ist. Da kann das Gericht noch so gut schmecken, wenn ich die zwei Mäckelgesichter hier am Tisch sitzen habe, vergeht mir jedes leckere Essen.

Ich habe also Polenta im Vorratsschrank gefunden und festgestellt, dass sie am 14.7. diesen Jahres abläuft. Also, ähm, abgelaufen ist. Originalverpackt ist das jetzt nicht weiter tragisch, aber da die Polenta-Taler wohl hier erst gemacht werden wenn die Kinder ausgezogen sind, kann sie unmöglich bis dahin aufgehoben werden. Was also tun?

Gerade wenn ich frei habe, backe ich gerne Kuchen. Schnell mal Google angeworfen und Kuchen Polenta eingegeben. Es kamen einige Rezept, aber ziemlich weit oben stand dieses von Jeanny. Mir ist dann auch eingefallen, dass ich den Kuchen bereits bei Birgitt gegessen habe. Es war ein kühler und ekliger Regentag im August, aber dieser Kuchen mit einer Tasse Tee, das war wirklich urgemütlich!

Ich habe mich ziemlich ans verlinkte Rezept gehalten. Nur die Mandeln wurden bei mir mit Haut gemahlen. Ich habe sie nicht ohne bekommen und absolut keinen Bock die Haut abzuknibbeln. In der Haut stecken sowieso die meisten Nährstoffe drin ( denke ich zumindest, ist doch immer so ).

Polentakuchen mit Heidelbeeren

Okay mein Polenta-Vorrat ist jetzt nicht wirklich kleiner geworden. Die 50 Gramm für den Kuchen sind dann doch verschwindend gering. Aber für Leib & Seele hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Man muss eben nur die Konsistenz von Polenta mögen. Es knirscht dann doch zwischen den Zähnen.

Ich mag das, weil ich es grundsätzlich beim Essen crunchy mag. Der Gatte findet es etwas seltsam, aber hat den Kuchen als nicht zu süß gelobt. Ach ja, die Kinder muss ich erst gar nicht fragen...